Vorstandssitzung 2013/11 vom 14.08.2013

Aus Kommunalwiki Bürgerverein Burgkunstadt e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bei dieser Seite handelt es sich um ein offizielles Dokument des Bürgervereins Burgkunstadt e.V.. Die Seite ist daher zur Bearbeitung gesperrt.

Protokoll der 11. Vorstandssitzung vom 14.08.2013

Teilnehmer: Thomas, Stefan, Reinhard, Marcus, Filips (ab 20:05)

Entschuldigt: Alex, Heiner

Ort: Kronacher Tor 7

Beginn: 19.00 Uhr

Ende: 23.15 Uhr

Tagesordnung

Aktuelles

  • http://www.generationenmanifest.de/
  • Countdown
  • TM: Klimaschutzkonzept Landkreis besorgen
  • TM: Bürgerbriefkasten - Glascontainer
  • TM: Bericht über CSU-Veranstaltung mit SÜC
    • objektive Veranstaltung
    • ca. 80% CSUler, ca. 5-10 Bürger
    • SÜC hat verschiedene Zweige
      • Strom
      • Wasser
      • Internet
    • Interesse an Glasfaserkabel wg. intelligenter Netze
  • bieten daher auch schnelles Internet an
    • Altenkunstadt ist eine der Gemeinden, die das schon mchen
    • Glasfaserkabel von Coburg nach Altenkunstadt
    • Burgkunstadt: erst kein Interesse; Kanal nach Neuses wurde gerade gebaut; SÜC wollte gleich Rohre hineinlegen; als Ausgleich würden sie umsonst die Rohre bis nach Neuses legen; Maßnahme war geplant; nach halbem Jahr nachgefragt bei Stadt, wann sie aufgraben: Bku sagt, sie sind noch nicht so weit. Jetzt ist das Loch zu. Am Lerchenbühl angeblich auch keine Leerrohre.
      • War Stadtrat informiert?
      • Wurde Leerrohr für Glasfaserkabel nach Neuses gelegt?
      • Gibt es Leerrohre im Lerchenbühl?

Stadtratskandidaten

Grundsatzprogramm

Energieversorgung / Stadtwerke

Stadtentwicklung

Beschluss des Vorstand vom 14.08.2013 #11/01: Pressemitteilung 2013/14
Text:
Der Vorstand beschließt die Pressemitteilung 2013/14 mit folgendem Inhalt: https://docs.google.com/document/d/1PEx7lNb1OIwC8pSbUNgNGemBwqxvJWkUGICVusGj7Dw/edit
  1. 15yes.png einstimmig

Ergebnis: angenommen
Zusatzinfos:



Geoplan

  • Welche weiteren Gutachten und Konzepte zur Stadtentwicklung wurden in den vergangenen Jahren erstellt?
  • Mit welchen Kosten waren diese verbunden?
  • Was wurde davon umgesetzt?
  • Finden sich diese im ISEK-Konzept wieder?