Antrag auf Schluss der Debatte

Aus Kommunalwiki Bürgerverein Burgkunstadt e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei positivem Beschluss über einen Antrag auf Schluss der Debatte "wird die Diskussion sofort beendet, auch die noch auf der Rednerliste stehenden Personen kommen nicht mehr zu Wort."[1]

Es ist "ein ungeschriebenes Gesetz, dass derjenige, der eben zur Sache gesprochen hat, keinen Antrag zum Schluss der Debatte stellt. Andere Geschäftsordnungsanträge wie Unterbrechung etc. sind ihm allerdings möglich."[2]

Konkurrenzen

Siehe auch

Links

Fußnoten

  1. Quelle: http://www.marktplatz-verein.de/vereinslexikon/geschaeftsordnungsantraege.php abgerufen am 06.04.2016 um 16:03 Uhr
  2. Quelle: http://www.awo-le.de/service/arbeitshilfen/org_spielregeln.htm#antraege abgerufen am 06.04.2016 um 15:59 Uhr
  3. Busse/Keller, Taschenbuch für Gemeinde- und Stadträte in Bayern, Boorberg Verlag, 4. Aufl. 2014, ISBN 9783415052086 Seite 58