Anti-Korruptionsbeauftragter

Aus Kommunalwiki Bürgerverein Burgkunstadt e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maßnahmen[1]

  • Beauftragung der Verwaltung, eine/n Antikorruptionsbeauftragte/n zu benennen und dafür ein entsprechendes Aufgabenprofil zu erarbeiten.
  • Durch die Stadtverwaltung ist eine Antikorruptionsrichtlinie/-satzung zu erarbeiten und dem Stadtrat zur Beschlussfassung vorzulegen.
  • Es ist ein Ehrenkodex für Stadträte und sachkundige Einwohner zu erarbeiten.
  • Die Verwaltung hat einen Vorschlag bezüglich der Rotation von Mitarbeitern vorzubereiten, welche in Bereichen arbeiten, die korruptionsgefährdet sind. Dazu ist ein entsprechender Gefährdungsatlas zu erarbeiten.
  • Außerhalb der Verwaltung ist ein Ombudsmann/eine Ombudsfrau zu installieren, welche ebenfalls Hinweise entgegen nehmen kann.

Vorträge

  • Workshop beim 5. Prüferkongress am 23.06.2015 in Weimar - Korruptionsprävention in Kommunen – Antikorruptionsbeauftragter, Schwachstellenanalysen Referenten: Dr. Peter Glinder, Leiter der Zentralen Antikorruptionsstelle und Leiter einer Prüfungsabteilung des Rechnungsprüfungsamts der Landeshauptstadt Stuttgart, Lehrbeauftragter an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg; Dipl.-Soz. (univ.) Daniel Balzer, wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Institut für Korruptionsprävention (IfKp) an der Hochschule Hof.

Siehe auch

Links

Fußnoten